admin
  4. April 2013     Allgemein Diäten Review´s      0 Comment

Die Kartoffel Diät

Die Kartoffel ist ein gesundes Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an essentiellem Vitamin C und B, Aminosäuren und Mineralstoffen und zugleich kalorienarm. Daher ist die „tolle Knolle“ gut geeignet, um sie zur Grundlage einer – auch länger andauernden – Diät zu machen.
Da der wertvolle Erdapfel durch seinen hohen Kaliumgehalt ein Entwässern des Körpers fördert, wird der Abnehmprozess zusätzlich begünstigt. Achten sollte man jedoch auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweißen, die beispielsweise über die Beilagen zu Kartoffelgerichten, wie mit Kräutern gewürzten Magerquark oder fettarmen Joghurt, gewährleistet werden kann. Kartoffeln sind nicht nur relativ kalorienarm (nur etwa 400kcal pro Pfund), sondern hinterlassen auch ein angenehmes Sättigungsgefühl und können in zahlreichen Varianten zubereitet werden – als Salate, Ofenkartoffeln, Folienkartoffel oder Kartoffelbrei.

Kartoffelgerichte, die einen hohen Fettanteil aufweisen – hierzu zählen z.B. Kartoffelpuffer oder Bratkartoffeln – sind hingegen als Diätkost weniger geeignet, da sie das Kalorienkonto rasch nach oben schnellen lassen und den vorgeschlagenen Rahmen von 1000kcal pro Tag sprengen. Zum Frühstück muss man jedoch nicht unbedingt schon Kartoffelsalat verzehren – hier ist ein gesundes Vollkornbrot mit einem leichten Brotaufstrich ebenfalls eine gute Alternative.

Als Getränke während der Kartoffel-Diät bieten sich Wasser, schwarzer Kaffee oder ungesüßter Tee, verdünnte Säfte oder auch mal eine Weinschorle an. Eine mögliche Falle bei der Kartoffeldiät kann es sein, zu zucker- oder fetthaltige Beilagen für die Zubereitung der Kartoffelspeisen zu verwenden, die einem effektiven Abnehmen im Weg stehen.
Deswegen sollte man bewusst darauf achten, Magerquark oder kalorienarme Dips und Beilagen aus Gemüse oder Obst zu verwenden, und hierbei möglichst für Abwechslung zu sorgen, da sich sonst bald eine Monotonie des Speiseplans einstellen kann, die Heißhungerattacken und ein Abweichen vom Diätplan befördern können.

Bei der Kartoffel-Diät handelt es sich um eine Mono-Diät, also eine Abnehmkur, die einen einseitigen Ansatz und eine wenig abwechslungsreiche Ernährung fokussiert. Bei diesen strikten Abnehmvarianten besteht über einen längeren Zeitraum hinweg die Gefahr von Mangelerscheinungen oder einer „Übersättigung“, also eine sich entwickelnde Abneigung gegen die Grundlage der Diät. Ob sich die Kartoffel-Diät für einen längeren Zeitraum anbietet, muss daher jeder für sich selbst und „nach seinem eigenen Geschmack“ entscheiden.

Bildquelle: w.r.wagner / pixelio.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail